Fußballstadion

Daten & Fakten

 

Im Gründungsjahr 2010 fokussierte sich die Hanseatisches Fußball Kontor GmbH auf die  Investitionen bei Vereinen durch Verträge über finanzielle Spieler Transferrechte. Fünf Jahre später können wir sagen: Wir sind auf dem besten Weg, immer mehr Teil des internationalen Fußballs zu werden.
 
Die Idee in Transferrechte zu investieren wird seit Jahrzehnten in Südamerika gelebt. In den ersten 5 Jahren nach Unternehmensgründung haben wir uns auf die Entdeckung und Entwicklung von jungen Fußballtalenten konzentriert. Wir haben begonnen, uns an Fußballvereinen zu beteiligen – national und international. Für unsere Investitionen haben wir im Wesentlichen finanzielle Spieler-Transferrechte von jungen, talentierten Spielern im Alter zwischen 18 und 23 Jahren erhalten. Das ist die Altersgruppe von aufstrebenden Fußballspielern, die die höchsten Wertzuwächse verzeichnet.
 
Fußballvereine investieren in zumeist ablösepflichtige Spieler, um die sportliche Qualität ihrer Mannschaft gezielt zu verbessern. Die Marktwerte der Spieler orientieren sich u. a. an deren sportlicher Entwicklungsfähigkeit, aber auch an der Zahl der Einsätze, der gespielten Position, Länderspieleinsätze, etc. Bis zu einem Alter von Mitte bis Ende 20 steigt dieser Marktwert in der Regel an. Insbesondere im Marktsegment „Spieler unter 23 Jahren“ bietet der Transfermarkt somit lukrative Investitionsgelegenheiten – hier lag unser Investitionsfokus.
 
Schon im Herbst 2013 hat sich die Unternehmensgruppe mit der Investition beim FK Spartaks Jurmala erstmalig direkt an einem Verein beteiligt. Darüber hinaus partizipieren wir bei einigen Klubs auch ohne Vereinsanteile an den wirtschaftlichen Ergebnissen. Der Investitionsschwerpunkt konzentriert sich zukünftig ausschließlich auf die strategische Beteiligung an Vereinen. Erlöse aus Transfers zu erzielen bleibt dabei ein zentrales Anliegen.
 
Nachfolgend eine auszugsweise Übersicht über die bisherigen Investitionen.

Investitionen

Quartalsberichte